Sekundarabschlüsse I

Für einen der Sekundarabschlüsse I musst du 9 – 10 Jahre zur Schule gegangen sein. Diese Abschlüsse sind die Grundvoraussetzung für die Aufnahme einer Berufsausbildung.

Die möglichen Abschlüsse heißen:

  • Hauptschulabschluss
  • Realschulabschluss
  • Erweiterter Sekundarabschluss I

Gewöhnlich erwirbst du diese Abschlüsse auf einer weiterführenden Schule oder einer Gesamtschule.

Eine weitere Möglichkeit einen der Sekundarabschlüsse I zu erwerben, ist eine Prüfung bei der Landesschulbehörde. Du kannst dich selbst auf diese Prüfung vorbereiten oder Vorbereitungskurse bei den örtlichen Volkshochschulen und anderen Bildungseinrichtungen belegen.

Hauptschulabschluss

Den Hauptschulabschluss erhältst du, nachdem du die 9. Klasse der weiterführenden Schulen erfolgreich abgeschlossen hast. Für gewöhnlich besuchst du dafür eine Hauptschule.
Mit dem Hauptschulabschluss kannst du dich auf einige Berufsausbildungen im Gesundheitsbereich bewerben. Dazu gehören z. B. die Berufe Pflegehelfer*In, Altenpflegehelfer*In oder Sozialassistent*In.

Realschulabschluss

Du erhältst den Realschulabschluss, nachdem du die 10. Klasse einer weiterführenden Schule, in der Regel eine Realschule, besucht hast.
Ein Realschulabschluss ist die Voraussetzung für die meisten Berufsausbildungen im Gesundheitsbereich. Einige Betriebe und Schulen setzen bei der Bewerbung außerdem gute Noten in bestimmten Fächern voraus.

Erweiterter Sekundarabschluss I

Wenn du die 10. Klasse mit besonders guten Noten abschließt, kannst du den erweiterten Sekundarabschluss I erreichen. Über die genauen Voraussetzungen kannst du dich am besten bei deiner Schule informieren.
Mit dem Erweiterten Sekundarabschluss I ist es möglich, beispielsweise an einem Gymnasium die Allgemeine Hochschulreife zu erwerben.