Finanzielle Hilfen

Bürgergeld

Während der Suche nach einem Job kann das Geld, was Du zur Verfügung hast, schon mal knapp werden. Mit dem Bürgergeld unterstützt Dich der Staat dabei Deine Existenz zu sichern, bis Du Dein eigenes Geld verdienst.

Die unabhängigen Erwerbslosenberatungsstellen bieten Hilfe für alle, die Bürgergeld beantragen oder beziehen müssen. Hier wird eine vom Jobcenter unabhängige Beratung für Dich angeboten. Diese Hilfe ist für Dich kostenlos. Der Kontakt ist vertraulich, das Jobcenter erfährt davon nichts und wenn es Dir lieber ist, dann kannst Du sie auch anonym in Anspruch nehmen. Du bekommst Hilfe bei Fragen zur Antragstellung, beim Ausfüllen des Antrages und Unterstützung bei Problemen im Umgang mit dem Jobcenter. Außerdem hilft Dir die Beratung, Perspektiven und Wege aus der Arbeitslosigkeit heraus zu finden.
Es gibt viele Stellen in Südniedersachsen, bei denen Du Dich melden kannst. Am besten rufst Du vorher bei der Beratungsstelle in Deiner Nähe an und vereinbarst einen Termin.

Berufsausbildungs­beihilfe

Wenn Du eine duale Ausbildung absolvieren willst und das Ausbildungsgehalt knapp ist, besteht die Möglichkeit Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) zu beantragen. Nähere Informationen gibt es bei der Bundesagentur für Arbeit. Hier findest Du auch einen BAB-Rechner, mit dem Du prüfen kannst, ob ein Anspruch auf BAB besteht und wie hoch dieser ausfallen kann.

Bundesausbildungs­förderungs­gesetz (BAföG)

Für eine schulische Ausbildung oder den Besuch einer weiterführenden Schule kann BAföG beantragt werden. Mehr Informationen über die Voraussetzungen findest Du auf der Webseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Zudem kannst Du mit Hilfe des BAföG-Rechners im Vorfeld bereits checken, ob und wieviel Unterstützung Du voraussichtlich monatlich erhalten wirst. Unter BAföG-Digital kannst Du den Antrag gleich online stellen. Falls Du die Antragsformulare gerne ausdrucken möchtest, so findest Du sie hier zum Download.